Gebäude Weiterbildendes Studium Psychologische Psychotherapie

Herzlich Willkommen

Gebäude Weiterbildendes Studium Psychologische Psychotherapie
Gebäude Weiterbildendes Studium Psychologische Psychotherapie
Ausbildung
Informationen zum Weiterbildenden Studium Psychologische Psychotherapie und zum Fachkundeerwerb Gruppentherapie

Weiterbildendes Studium Psychologische Psychotherapie

Wir sind eine staatlich anerkannte psychotherapeutische Ausbildungs- und Behandlungseinrichtung.

Das Weiterbildende Studium Psychologische Psychotherapie der Friedrich-Schiller-Universität Jena bietet als staatliche Ausbildungsstätte die Ausbildung zum Psychologische Psycho­therapeuten mit dem Schwerpunkt Verhaltenstherapie in Vollzeit und Teilzeit an.  Wir schaffen eine optimale Lernumgebung durch kleine, konstante Weiterbildungskurse. Dabei legen wir Wert auf eine moderne Verhaltenstherapie, welche lerntheoretische Ansätze, kognitive Therapien und Verfahren der dritten Welle integriert. Zahlreiche Zusatzveranstaltungen bieten die Möglichkeit der individuellen, interessenbezogenen Vertiefung. Kostendeckung ohne Profitorientierung ist uns dabei besonders wichtig.

Seit 2007 haben bereits 70 Absolvent*innen den Weiterbildungsstudiengang erfolgreich mit ihrer Approbation abgeschlossen, das ist fast die Hälfte aller Absolvent*innen in Thüringen im Bereich Verhaltenstherapie. Das WPP trägt damit zu einem bedeutsamen Anteil in der Ausbildung des Berufsstandes und Sicherstellung der zukünftigen Versorgung bei. Besonders hervorzuheben ist, dass die Absolventen in Thüringen durchgängig in den sechs letzten schriftlichen Approbationsprüfungen (2018, 2019, 2020) im bundesweiten Vergleich die besten Bewertungen erzielten. Dazu trägt die sehr hohe Ausbildungsqualität des WPP wesentlich bei.

Aktuell befinden sich 87 Teilnehmende in laufender Ausbildung. Auch uns hat die Corona-Pandemie im vergangenen Jahr vor große Herausforderungen gestellt. Dank der großen Flexibilität und Offenheit unserer Dozierenden ist es uns gelungen, die Seminare auf qualitativ hochwertige Online-Formate umzustellen, so dass den Ausbildungsteilnehmenden keine Nachteile im Ausbildungsverlauf entstanden sind.

Uns ist es ein besonderes Anliegen, die wissenschaftlich basierte psychotherapeutische Praxis in den Vordergrund der Ausbildung unserer Teilnehmer*innen zu stellen. Dabei werden Wissen und Methoden von deutschlandweit akquirierten renommierten Lehrpersonen mit hoher klinischer Expertise und langjähriger praktischer Erfahrung vermittelt. Die gleichzeitige Berücksichtigung des aktuellen Forschungsstandes garantiert eine wissenschaftlich fundierte Ausbildung. Wir setzen die Richtlinien zur Qualitätssicherung (z.B. videobasierte Supervision, Evaluation der Lehre, der Praktischen Tätigkeit, der Supervision und der ambulanten Ausbildung) in der Ausbildung konsequent um. Die stets sehr guten Evaluationsergebnisse unserer Absolvent*innen bestätigen uns in diesem Vorgehen.

Abbildung: WPP
Abbildung: WPP
Abbildung: WPP
Foto: WPP

Ambulanz für Psychotherapie

In unserer Ambulanz für Psychotherapie werden psychotherapeutische Behandlungen für Erwachsene angeboten. Die Kosten der Therapie können in der Regel von der gesetzlichen Krankenversicherung übernommen werden.

Unsere Weiterbildungsambulanz beteiligt sich mit den Daten der durchschnittlich 700 behandelten Patient*innen pro Jahr wesentlich an der Psychotherapieforschung. Zu nennen sind diesbezüglich u.a. Projekt- und Forschungsarbeiten der FSU Jena zur Effektivität von Depressionsbehandlungen in der ambulanten Praxis, präventiver Konzepte und Selbsthilfetools während der Wartezeit auf einen Psychotherapieplatz sowie Studien zur Akzeptanz und Wirksamkeit von Telefon- und Videotherapie im Rahmen der Coronapandemie.

Des Weiteren beteiligt sich die Ambulanz des WPP am bundesweiten Forschungsverbund Koordination der Datenerhebung und -auswertung an Forschungs-, Lehr- und Ausbildungsambulanzen für Psychotherapie (KODAP). Ziel des unter der Trägerschaft von <unith> stehenden KODAP Forschungsverbunds ist, für möglichst alle Forschungs- und Lehrambulanzen sowie die <unith>-Ausbildungsambulanzen eine Forschungsplattform zu schaffen, um klinisch-psychologische und epidemiologische Forschungsfragestellungen im Bereich Psychotherapieforschung auf der Basis großer Datenpools bearbeiten zu können. Aktuell (Stand Mai 2020) beteiligen sich 42 <unith>-Forschungs- bzw. Ausbildungsambulanzen an der Initiative.

Die Zufriedenheit unserer Patient*innen liegt uns besonders am Herzen, weshalb wir 2016 unsere Patientenbefragung eingeführt haben und die Ergebnisse jährlich auswerten. Die Einschätzungen, Wünsche und Ideen der Patient*innen haben uns viele wertvolle Anregungen gegeben, wie wir unsere Arbeit noch weiter verbessern können.

Kontakt

Weiterbildendes Studium Psychologische Psychotherapie
Ambulanz für Psychotherapie Jena
Am Johannisfriedhof 3
07743 Jena
Telefon
+49 3641 9-45954
Fax
+49 3641 9-45962
Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag 08:00 Uhr - 19:00 Uhr
(ausschließlich nach Terminvereinbarung)

Zur Vereinbarung von Erstgesprächen nutzen Sie bitte unsere Telefonsprechzeiten:

Dienstag: 13:30 - 15:00 Uhr
Mittwochs: 08:00 - 09:00 Uhr
Donnerstag: 15:00 - 16:00 Uhr

Interner Bereich für Ausbildungsteilnehmer

Um in den internen Bereich zu kommen, loggen Sie sich bitte mit Ihrem URZ-Kürzel ein. Für die erstmalige Freischaltung wenden Sie sich bitte an vt-ausbildung@uni-jena.de

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang