Wir stellen die psychotherapeutische Praxis in den Vordergrund der Ausbildung unserer Teilnehmer. Dabei werden Wissen und Methoden von deutschlandweit akquirierten renommierten Lehrpersonen mit hoher klinischer Expertise und langjähriger praktischer Erfahrung vermittelt. Die gleichzeitige Berücksichtigung des aktuellen Forschungsstandes garantiert eine wissenschaftlich fundierte Ausbildung.  Zahlreiche Kooperationen zu Fachkliniken der Umgebung und zur Ambulanz für Forschung und Lehre der Universität Jena sowie die Ausbildungsambulanz des WPP sichern das praktisch-psychotherapeutische Arbeiten während der Ausbildung.
Wir stehen unseren Teilnehmern während der Ausbildung zur Seite und unterstützen sie bei ihren Fragen. Eine zeitnahe Klärung von Problemen ist uns besonders wichtig.
Unsere interne WPP-Plattform und Emails dienen der schnellen Weitergabe von wichtigen Mitteilungen an unsere Teilnehmer. In jährlichen Informationsveranstaltungen berichten wir von den Tätigkeiten unseres Teams, von den aktuellen Entwicklungen im Weiterbildenden Studium und von den künftigen Zielen.
Nicht der Profit ist unser Ziel, sondern eine qualitativ hochwertige Ausbildung für unsere Teilnehmer. Die Einnahmen des WPP werden ausschließlich zur Deckung der dabei anfallenden Kosten verwendet.
Unsere Teilnehmer können ihre Ausbildungskosten durch die Vergütung der Therapiestunden in der Ausbildungsambulanz  und Lehrpraxis des WPP im Rahmen der Praktischen Ausbildung refinanzieren.
Die mit Aufnahme des Weiterbildenden Studiums verbundene Immatrikulation an der Universität Jena führt zum Studentenstatus. Unsere Teilnehmer profitieren z.B. durch eine kostenfreie Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel in Jena und der Deutschen Bahn innerhalb Thüringen, durch einen kostenfreien Zugang zur Universitätsbibliothek, durch vergünstigte Preise in den Mensen der Universität, durch einen z.T. vergünstigten Tarif bei der Krankenversicherung sowie durch vergünstigte kulturelle und andere Freizeitangebote [mehr...].
Die Mitgliedschaft des WPP in <unith>, dem Verbund universitärer Ausbildungsstätten für Psychologische Psychotherapie, dient unserem Anspruch einer praxisnahen, wissenschaftlich fundierten und qualitativ hochwertigen Ausbildung für unsere Teilnehmer. Wir setzen die-Richtlinien zur Qualitätssicherung in der Ausbildung konsequent um.
Wir unterstützen unsere Teilnehmer bei ihrem Wunsch, neben der Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten eine wissenschaftliche Qualifikation (Promotion) zu erlangen. Dies ist u.a. im Rahmen laufender Forschungsprojekte der Abteilung für Klinisch-Psychologische Intervention und des Lehrstuhls für Biologische und Klinische Psychologie der Universität Jena möglich. Ihre enge Anbindung zur Ambulanz für Forschung und Lehre bietet unseren promotionsinteressierten Teilnehmern wissenschaftliches Arbeiten im praktisch-psychotherapeutischen Kontext (z.B. Durchführung von Interventionsstudien).
Im Dezember 2011 wurde ein räumlich und technisch hoch modern ausgestattetes Universitätsgebäude für die Nutzung durch das WPP fertiggestellt. Neben zwei Seminarräumen und Räumen für Kleingruppenübungen für die theoretische Ausbildung verfügt das Gebäude über drei Gruppentherapieräume, zehn Einzeltherapieräume und sechs Arbeitsbereiche für die praktische Ausbildung. Für Denk- und Arbeitspausen können die kleine Cafeteria oder die Terrasse genutzt werden. Die Therapieräume sind mit einer hochmodernen Kameratechnik ausgestattet, wodurch eine einfache Aufzeichnung und Auswertung der Therapiesitzungen im Rahmen der praktischen Ausbildung ermöglicht wird. Unseren Teilnehmern stehen damit Räumlichkeiten zur Verfügung, die zu einem reibungslosen Ablauf und einer angenehmen Atmosphäre während der Ausbildungszeit beitragen sollen. Unsere Verwaltungssoftware erlaubt dank webbasierter Terminplanung und Leistungsdokumentation flexibles Arbeiten. Unseren Therapeuten steht neben einer Bibliothek ein umfangreicher Fundus an störungsspezifischen und störungsübergreifenden Therapiematerialien zur Verfügung.
"Die Stadt Jena lebt von einer faszinierenden Verbindung von geschichtsträchtiger und intellektueller Vergangenheit, landschaftlichen Reizen, innovativer und internationaler Forschung und Wirtschaft sowie jungem studentischen Leben. Dieser Facettenreichtum schafft eine einzigartige Kulisse, die der kleinen, quirligen Großstadt einen besonderen Charme verleiht."