Wer sind wir?


 

In unserer Ambulanz für Psychotherapie in Jena werden psychotherapeutische Behandlungen für Erwachsene angeboten. Dabei ist sie als Ausbildungsambulanz angegliedert an den Weiterbildungsstudiengang Psychologische Psychotherapie der Friedrich-Schiller-Universität Jena.

Unser Schwerpunkt liegt auf der verhaltenstherapeutischen Behandlung von Depressionen und Angststörungen, einschließlich Phobien, Panik und Posttraumatischen Belastungsstörungen. Darüber hinaus werden auch psychosomatische Störungen, Schmerzstörungen, Zwangsstörungen, Essstörungen, Schlafstörungen und Abhängigkeiten behandelt, soweit dies nach medizinischer Abklärung angezeigt ist.

In unserer Ambulanz arbeiten Psychologen mit Diplom oder Masterabschluss, die sich im letzten Abschnitt ihrer staatlich anerkannten Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten befinden. Die Therapeuten erhalten Unterstützung durch erfahrene Supervisoren des Weiterbildungsstudiengangs Psychologische Psychotherapie der Universität Jena. Als universitäre Einrichtung legen wir besonderen Wert auf die Anwendung von Behandlungsmethoden, deren Wirksamkeit wissenschaftlich belegt ist. Weiterhin werden eine gründliche Diagnostik und fortlaufende Überprüfung der Behandlungsqualität gewährleistet. Die psychotherapeutischen Behandlungen finden in unserer Ambulanz für Psychotherapie in Jena oder in unserer Lehrpraxis in Erfurt statt.

Unser Ambulanzgebäude in Jena ist barrierefrei. Parkmöglichkeiten befinden sich vorm Haus.


Was ist Psychotherapie?

Psychotherapie ist die Heilbehandlung von psychischen oder psychisch (mit-)bedingten körperlichen Krankheiten. Das Ziel besteht darin, Gefühle, Gedanken, Einstellungen oder Verhalten zu verändern. Diese Veränderungen können in einer vertrauensvollen Beziehung zwischen Therapeut und Patient erreicht werden, in der beide gemeinsam eine Lösung der zu behandelnden Probleme entwickeln. Im Gespräch oder in Übungen werden Veränderungen im Erleben und Verhalten vorbereitet und gefördert. Psychotherapie ist in der Regel ein längerfristiger Prozess.

Wissenschaftlich anerkannte psychotherapeutische Methoden sind die psychoanalytische Psychotherapie, die tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie sowie die kognitive Verhaltenstherapie. Unsere Ausbildungsambulanz bietet Ihnen Verhaltenstherapie an, ein psychotherapeutisches Behandlungsverfahren, das unmittelbar an den aktuellen Problemen und den gegenwärtigen Lebensumständen des Patienten ansetzt. Im vertrauensvollen Verhältnis zwischen Patient und Therapeut werden die Therapieziele gemeinsam formuliert. Gefördert wird die Eigenständigkeit des Patienten. Schwerpunkt der Behandlung ist die aktive Bewältigung der Probleme und das Einüben neuer Verhaltensweisen (z.B. werden in der Angstbehandlung angstauslösende Situationen außerhalb der Ambulanz aufgesucht). Die Rolle des Therapeuten ist aktiv: er hilft, die lebensgeschichtlich erworbenen Verhaltensmuster zu verstehen und unterstützt die Schritte des Patienten hin zur Veränderung von Denken, Fühlen und Handeln. Als Wissensgrundlage dienen hierzu die Ergebnisse psychologischer Forschung unter Einbeziehung medizinischer Erkenntnisse. Die Häufigkeit der Sitzungen wird der individuellen Problemlage angepasst.


Wie wird man Patient der Ambulanz?

Nach telefonischer Anmeldung im Sekretariat der Ambulanz für Psychotherapie in Jena oder in der Lehrpraxis Erfurt findet ein Erstgespräch statt, in dem geklärt werden soll, ob die Notwendigkeit einer psychotherapeutischen Behandlung gegeben ist.

Wie geht es dann weiter?

Nach einer Wartezeit erfolgt die Aufnahme der Therapie zunächst in Form von probatorischen Sitzungen (Probestunden). Erst danach wird auf gemeinsamen Antrag von Versichertem und Therapeuten über eine genehmigungspflichtige Psychotherapie entschieden.  Im Falle der Bewilligung einer Kurzzeittherapie (25 Sitzungen) oder Langzeittherapie (45 Sitzungen) durch die Krankenkasse finden regelmäßige, i.d.R. wöchentliche Therapiesitzungen statt. Die Termine werden individuell zwischen Therapeut und Patient abgesprochen. Eine Therapiesitzung dauert 50 Minuten und wird auf Video oder Tonband aufgezeichnet. Die Aufnahmen werden anonymisiert aufbewahrt und dienen vor allem der Nachbereitung der Therapiesitzungen, Planung der weiteren Therapie sowie Qualitätssicherung. Sie werden am Ende der Therapie gelöscht.

 

 

Welche Kosten kommen auf unsere Patienten zu?

Die Ambulanz für Psychotherapie ist als Ausbildungsambulanz des Weiterbildenden Studiums Psychologische Psychotherapie von der Kassenärztlichen Vereinigung Thüringen zur Abrechnung mit den gesetzlichen Krankenkassen ermächtigt. Dies bedeutet, dass die Kosten der Therapie in der Regel von der gesetzlichen Krankenversicherung übernommen werden.

 

Ergebnisse unserer Patientenbefragung

Ihre Zufriedenheit mit unserer Ambulanz in Jena und unserer Lehrpraxis in Erfurt liegt uns am Herzen. Deshalb haben wir im März 2016 unsere Patientenbefragung eingeführt.
Eine Auswertung aller bis Ende August eingegangenen Fragebögen haben wir Ihnen hier zusammengestellt.

 

Kontakt

Ambulanz für Psychotherapie Jena

Neue Telefonsprechzeiten ab 01.04.2017:

Dienstags:     13:30 Uhr – 15:00 Uhr

Mittwochs:     08:00 Uhr – 09:00 Uhr

Donnerstags: 15:00 Uhr – 16:00 Uhr

Außerhalb der Telefonsprechzeiten können Sie Ihren Namen und Ihre Telefonnummer auf einen Anrufbeantworter sprechen, wir rufen Sie zurück.

Tel.: 03641 – 945954, Fax: 03641 – 945962

Mail: ambulanz@uni-jena.de

Adresse: Am Johannisfriedhof 3, 07743 Jena

Lehrpraxis Erfurt

Für Patientenanmeldungen erreichen Sie Dr. Stefan Dilger und Dipl.-Psych. Verena Fischer in der Praxis für Psychotherapie.

Tel.: 0361 – 6012799 oder 0361 – 6634281

Adresse: Schillerstraße 41, 99096 Erfurt

Anlaufstellen für den Notfall

Für die unmittelbare Versorgung von Notfällen ohne vorherige Anmeldung wenden Sie sich bitte an den Bereitschaftsarzt der Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie. Kontakt: Philosophenweg 3, 07743 Jena oder an den Kassenärztlichen Bereitschaftsdienst.

 

Studentische Hilfskräfte

Diana Isakhodzhaeva und Miriam Pastwa

 

Derzeitiges therapeutisches Team

Therapeuten der Ausbildungsambulanz am WPP

Tanja Albig, Katja Albrecht, Christian Bischoff, Dr. Dana Böhm, Christina Dessila, Julia Drescher, Elisabeth Eng, Romina Gawlytta, Doreen Gräßler, Anja Greiner, Sarah Hopf, Carolin Hunger, Andrea Köhler, Stefanie Köhler, Stephanie Kietzer, Jörg-Burkhardt Krüger, Alexandra Kuhn, Daniel Lehmann, Kerstin Lieder, Franziska Meichsner, Benjamin Möller, Kristin Oehler, Dr. Sven Oelsner, Sebastian Phieler, Lisa Pietzschmann, Christina Reiter, Romy Richtsteiger, Judith Rothaug, Doreen Rother, Nicole Schäfer, Isabell Schmidt, Christoph Schröter, Alexandra Schulz, Yvonne Steinmann, Undine Swoboda-Krähe, Lori Teubner-Guerra, Ulrike Thiele, Dr. Andrea Thomas, Nadine Weber, Stefanie Weisbach, Lisette Weise, Petra Ziegler

Therapeuten der Lehrpraxis Erfurt

Peggy Heinze, Anne Kunkel, Christiane Mitulla, Stefanie Theil